ITF Institut Kassel

CORONA-INFO: Kurse werden in Kleingruppen mit max. bis zu 6 Personen (siehe Anmeldebedingungen) in unseren Räumen bzw. mit mehr als 6 Teilnehmenden online unterrichtet. Sie können dann bequem von zu Hause teilnehmen. Wenden Sie sich gerne an uns, wenn Sie weitere Fragen haben.

DIGISOL - digitale Lösungen für Trainer*innen und Lehrer*innen

eu flag co funded pos rgb leftDIGISOL Logo

Im Rahmen des Projekts werden 3 transnationale Treffen organisiert:

  • Auftaktsitzung in Lettland, Januar 2020: 8 - 10 teilnehmende Trainer*innen/Projektmitarbeiter*innen.
  • Zwischenevaluierungstreffen in Deutschland, August 2020: 8 - 10 teilnehmende Trainer*innen/Mitarbeiter*innen.
  • Abschlussmeeting in Estland, Oktober 2021: 8 - 10 teilnehmende Trainer*innen/Projektmitarbeiter*innen.

Insgesamt werden bis zu 40 Trainer*innen an den transnationalen Treffen teilnehmen.

36 Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen der Partnerinstitutionen werden an kompakten, kurzen gemeinsamen Workshops teilnehmen, die in den jeweiligen Partnerinstitutionen stattfinden werden:

  • Estland im Mai 2020
  • Lettland im November 2020
  • Deutschland im März 2021

Die wichtigsten Ergebnisse der projektbezogenen Aktivitäten werden wie folgt erwartet:

  • Trainer*innen und Lehrkräfte wissen, wie man verschiedene digitale Lernwerkzeuge benutzt;
  • Trainer*innen und erwachsene Lernende haben die Möglichkeit, den Blended-Learning-Ansatz (Wechsel zwischen Präsenzlernen und Online-Lernen) anzuwenden und können die bessere digitale Lernlösung für ihre individuellen Bedürfnisse wählen.

Eine große Umfrage zu den spezifischen digitalen Bedürfnissen von Ausbilder*innen und Lernenden, an der 100 Ausbilder*innen und 100 erwachsene Lernende aus jedem Land teilnehmen (insgesamt 800 Personen) und deren Analyse wird die konkreten Bedürfnisse von Lehrer*innen und Ausbilder*innen in Europa aufzeigen. Auf dieser Grundlage werden wir im Projektverlauf Folgendes entwickeln:

  1. Curriculum für den Online-Schulungskurs über digitale Lösungen für Ausbilder*innen und Erzieher*innen DIGISOL im Bereich der Berufs- und Erwachsenenbildung
  2. Pilotprojekt des DIGISOL-Kurses für 2 Gruppen von je 12 Lernenden in jedem Land der Partnerorganisationen (insgesamt 96 Personen)
  3. Es wird freien Zugang zum DIGISOL-Kurs über eine Moodle-Plattform für jedermann und eine Online-Testoption sowie die Verfügbarkeit eines Online-Zertifikats geben, das die erworbenen digitalen Kompetenzen/Fähigkeiten nach erfolgreichem Abschluss des Tests bescheinigt.

Weiterhin gibt es 3 Veranstaltungen für Multiplikator*innen als offenes Seminar/Konferenz, eine in jedem Partnerland mit insgesamt 180 teilnehmenden Personen.

Aus arbeitsmarktpolitischer Sicht wird der offene Zugang zu den Modulen des DIGISOL-Kurses die beruflichen Qualifikationen von Trainer*innen aus dem Bereich der Berufsbildung und Ausbilder*innen in der Erwachsenenbildung sowie Pädagog*innen aus jedem anderen Bildungsbereich erweitern und ihnen helfen, die rasant steigenden Anforderungen und Bedürfnisse der Digitalisierung im Bildungssektor rascher zu erfüllen.

Der Kurs wird dabei einen innovativen Ansatz, eine innovative Methodik anwenden und konkrete Materialien für die Umsetzung im Unterricht entwickeln.

Der Kurs wird 3 Lernmodule mit unterschiedlichen Themen enthalten. Die 3 Hauptmodule sind:

  1. Cyber-Sicherheit & Digitalisierung
  2. Webinare und andere Kommunikationsmittel
  3. Tools zur gemeinsamen Nutzung von Dateien und Dokumenten

Die Auswahl der Themen für die einzelnen Module basiert auf den Ergebnissen der Umfrage - dem Beurteilungsfragebogen zu den spezifischen digitalen Bedürfnissen von Berufsbildungsausbilder*innen, die in jedem Partnerland vor der Erstellung des Kurs-Curriculums geführt wird. Der Lehrplan wird nach der Analyse und Auswertung der Ergebnisse des Fragebogens erstellt und basiert vollständig auf diesen Ergebnissen. Der Lehrplan und der Kurs werden so gestaltet, dass die digitalen Fertigkeiten und Kenntnisse der Ausbilder*innen und Erzieher*innen der EU-Länder über verschiedene digitale Lösungen, die in der neuen Ära des Lehrens / Lernens eingesetzt werden, verbessert werden, dass sie lernen, die Informations- und Kommunikationstechnologien zu nutzen und anzuwenden, dass sie das Konzept der Digitalisierung besser verstehen und es entsprechend ihrer Kompetenzbereiche im Unterricht anwenden können.

Die beteiligten Partner-Organisationen sind:

all logos final 2